Ferien ohne Nebenkosten – Urlaub im all inclusive Hotel

Für die meisten Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Einfach mal ausspannen, den nicht selten stressigen Alltag vergessen und sich um nichts kümmern zu müssen ist die Vorstellung von einem perfekten Ferienaufenthalt. Was liegt da näher als ein Urlaub in einem komfortablen all inclusive Hotel? Damit Ihre kostbaren Ferien nicht zum Reinfall werden, sollten Sie vor der Buchung einige wichtige Punkte beachten.

All inclusive Hotels gibt es in vielen Preisklassen und Regionen weltweit. Der entscheidende Vorteil bei dieser Art der Unterkunft ist die Überschaubarkeit der Reisekasse. Der Mindeststandard bei all inclusive Aufenthalten beinhaltet die Vollverpflegung. Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Übernachtungspreis enthalten. Je nach gewähltem Hotel erhalten Sie zum festgesetzten Preis auch noch kulinarische Extras wie ein nachmittägliches Kuchenbuffet, das Eis für die Kinder oder einen Mitternachtssnack. Das hält die oftmals schwer kalkulierbaren Nebenkosten in einem überschaubaren Rahmen. Die Planung wird erleichtert und regionale Gepflogenheiten wie die Gabe von Trinkgeldern müssen nicht beachtet werden. Auch die Suche nach geeigneten Restaurants und die Mitnahme von Geld für die nötige Verpflegung entfallen bei dieser Art von Unterkunft.

Neben der komfortablen Vollpension bieten viele Hotels noch zusätzliche Leistungen an, die ebenfalls im Preis inbegriffen sind. Das können Angebote für sportliche Aktivitäten sein, oder die kostenlose Nutzung des Wellnessbereiches. Auch Ausflüge und Besichtigungen interessanter Sehenswürdigkeiten werden häufig angeboten. All inclusive ist hier ein dehnbarer Begriff. Damit das Wunschhotel Ihren Vorstellungen entspricht und keine unerwarteten Zusatzkosten auftauchen, sollten Sie daher vor der Buchung genau prüfen, welche Leistungen genau im Übernachtungspreis inbegriffen sind und welche nicht. Manche Hotels berechnen z.B. den Verzehr von alkoholischen Getränken gesondert und stellen nur Softdrinks zur freien Verfügung. Für jedes gemütliche Glas Wein am Abend müssen Sie hier also extra bezahlen. Das kann die veranschlagten Kosten deutlich vergrößern.

Der Aufenthalt in einem all inclusive Hotel kann sehr bequem sein. Je nach gewähltem Hotel und Angebot werden Sie hier rundum versorgt und müssen sich um nichts kümmern. Ein Nachteil dieser Art von Unterkunft ist die Verlockung den Großteil der kostbaren Ferien in der Hotelanlage zu verbringen. Land und Leute und interessante Plätze die eine Entdeckung lohnen werden oftmals vernachlässigt. Wenn Sie einen Aufenthalt in einem all inclusive Hotel planen, sollten Sie daher immer ein wenig Extrageld für spontane Unternehmungen einkalkulieren. Nicht jedes Menü oder Buffet muss genutzt werden, die kleine charmante Taverne mit regionalen Spezialitäten im Ort kann ein besonderes Erlebnis sein und den Urlaubsaufenthalt abwechslungsreich gestalten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.